Mops 'sche Allüren
Farben des Mopses
Mops Welpen 2019
Mops Welpen 2018
Mops Welpen 2017
Mops Welpen 2016
Mops Welpen 2015
Mopswelpen 2014
Mops - Welpen 2013
Mops - Welpen 2012
Mops - Welpen 2011
Mops - Welpen 2010
Mops - Welpen 2009
Mops - Welpen 2008
Mops - Welpen 2007
Mopswelpen 1
Mopswelpen 2
Mopswelpen 3
Mopswelpen 4
Mopswelpen 5
Mopswelpen 6
Mopswelpen 7
Mopswelpen 8
Mops Bilder 2
Mops Bilder 3
Mops Bilder 4
Mops Bilder 5
Mops Bilder 6
Mops Bilder 7
Mops Bilder 8
Mops Bilder 9
Mopsbilder 10
Mopsbilder 11
Mopsbilder 12
Mopsbilder 13
Mopsbilder 14
Mopsbilder 15
Mopsbilder 16
Mopsbilder 17
Mopsbilder 18
Mopsbilder 19
Mopsbilder 20
Mopsbilder 21
Mopsbilder 22
Mopsbilder 23
Mopsbilder 24
Mopsbilder 25
Mopsbilder 26
Mopszucht Bilder 28
Mopszucht Bilder 29
Mopszucht Bilder 30
Mops-Kunst PugArt
Inhaltsverzeichnis
Allgemeinmedizin
Augenerkrankungen
Belastungstest Mops
Bewegungsapparat
Ernährung
Gynäkologie
Hauterkrankungen
Infektionsmedizin
Mikrobiologie
Molekularmedizin
Mycoplasmose
Oxphos-Erkrankungen
Röntgenbilder Pugnax
ZNS und PNS
Zuchtphilosophie
F - Mopswelpen 2018

Im Zeichen der Venus geboren



am 01. Dezember 2018



Canis Pugnax Fürst von Metternich

wenige Stunden nach der Geburt 







der kleine Fürst und seine Mutter - Fürst'chen ist hier 1 Tag alt



Fürst'chen, 10 Tage alt - träumt hier von Mutter's Milchbar





der kleine Fürst im Alter von 17 Tagen - mit Mutter Goldi











Fürst 5 Wochen alt 



















in Erinnerung an seine große Ahnin VENUS

Canis Pugnax VENUS von Mim 



eine Hündin von überragender Schönheit - stud book GB, Hall of Fame Deutschland, Beste der Rasse Mops Österreich - Ikone des englischen Rassestandards für den Mops, Präsentantin für einwandfreie Gesundheit der Österreichischen Zucht in allen Bereichen und ein Charakterhund, der seinesgleichen sucht.
Venus, eine Hündin, die jeden in ihren Bann zog, der sie sah, selbst die Gegner meiner Rasse waren von dieser Hündin sofort fasziniert. Sie lebt in ihren Nachkommen weiter, unvergessen bis zum heutigen Tage !

Venus - ein Wesen der Liebe



Zu Ehren einer besonderen Hundeliebe



im Zeichen der Venus geboren - TRES JOLIE



Gewidmet VENUS und all ihren Nachkommen



Von Mopshunden wird oft behauptet, dass sie sich ohne menschliche Hilfe nicht mehren könnten oder gar der artifiziellen Insemination bedürften, so kann ich auf Grund meiner langjährigen Erfahrung mit dieser wundervollen Rasse berichten, dass diese Behauptungen niemals der Wahrheit gerecht werden, wie so vieles, das derzeit über meine Rasse propagiert wird und lege ich hier ausnahmsweise ein Bild der liebenden Mops-Hunde bei.

Jüngling Wermuth während der Tätigkeit zu seiner ersten Vaterschaft -

das Bild steht unter 'Jungendverbot' !



Wermuth und seine erste Vaterschaft - zu Fürst von Metternich



Fürst im Alter von 7 Wochen 



Fürst'chen 7 Wochen jung - mit Gespielin Regina Manukae



Röntgen WS - Fürst von Metternich

Fürst vom 28.01.2019 - Wirbelsäule vollkommen o.B., obere Atemwege offen, Luftröhre offen (keine Engstellen), Lunge o.B. - ohne Verschattung, Herz o.B. - in korrekter Größe und Lage, parallel zur Trachea. Bereich der Cauda Equina o.B. Wiederum ein wunderschönes Untersuchungsergebnis eines Welpen der österr. Mopszucht.



Da meine Rasse in unserem Lande derzeit auf vehemente Gegner stößt, möchte ich bei dieser Röntgenaufnahme einige, für die Rasse wichtige, Details hervorheben. Ich erlaube mir dazu auszuführen, dass CANIS PUGNAX innerhalb der FCI die einzige Mopszucht ist, die ausschließlich alle ihre Zöglinge vollkommen untersuchen läßt und ausnahmslos die Ergebnisse online stellt. Seit einigen Jahren wird digitales Röntgen angewandt und daher sind seit dieser Zeit auch die röntgenologischen Untersuchungen aller Pugnax-Mopshunde auf meiner Homepage zu finden unter Röntgenbilder Pugnax .



Fürst - Halswirbelsäule : zeigt gesunde Wirbelkörper. Das Implantat, welches hier zwischen C1 und C2 ersichtlich ist, ist lediglich der unter die Haut transplantierte Mikrochip, welcher gesetzlich vorgeschrieben ist bei Hunden in Österreich. Alle Wirbelkörper der HWS sind o.B. = kein Verdacht auf Hemivertebra.



Fürst - Brustwirbelsäule : die Wirbelkörper sind vollkommen gesund, kubisch und zeigen keinen Verdacht auf Hemivertebra (Keilwirbelbildung)



LWS - Bereich Cauda Equina Fürst : alle Wirbelkörper der Lende sind rechteckig abgebildet, damit vollkommen o.B. = kein Vorliegen von Hemivertebra und der Bereich der Cauda Equina = der letzte Abschnitt der Lendenwirbelsäule zum ersten Kreuzbeinsegment zeigt freie Durchlässe für die Nervenbahnen zu den Hinterextremitäten.Die Scheiben links und rechts zu jedem Wirbelkörper stellen die Wirbelknospen bzw. Wirbelwurzen dar. Der offene Bereich zwischen dem letzten LWK und 1. Kreuzbeinsegment ist wichtig für den Platz der hier passierenden Nervenbahnen. Viele Mopshunde leiden an Problemen der Hinterhand. Diese Probleme können einerseits durch HV (Hemivertebra) ausgelöst sein (Ausschlussröntgen) oder durch constriktive Wirbelkörpererkrankungen in diesem Bereich. Anders, als bei allen anderen Rassen, vor allem des Typs Schäferhund und seiner Schläge, leiden Mopshunde nicht an primärer Degeneration der Nervenbahnen in diesem Bereich, sondern an secundärer, verursacht durch Kompression der Nerven und des Rückenmarks aufgrund von Verknöcherung und Engstellen im Bereich der Cauda Equina. Dieses Problem kann angeboren oder erworben sein (Überbeanspruchung, Verletzungen, Tumore in diesem Bereich). Der Hund auf diesem Bild zeigt eine gesunde, vorbildliche Lende.



Rutenwirbelkörper - Fürst : die ersten Wirbelkörper zeigen analog zu den BWK eine korrekte, kubische Form, die folgenden eine rechteckige. Die RWK sind frei von jeglichem HV-Verdacht.



Kardia, Pulmo, Trachea - Fürst :  die gesamte Luftröhre und die Atemwege sind offen, frei von jeglichen Engstellen und Verwachsungen. Die Lungen sind vollkommen o.B. und unverschattet. Hier liegen auch keine Verengungen von Bronchialästen oder Verwachsungen vor (Engstellen sind im Bereich der Trachea und Bronchien eines der Probleme der Atemdepression bei merkmaltragenden Mopshunden und sollten in der Zucht niemals Verwendung finden. Ein sogenannter 'Belastungstest gibt hier natürlich keinen Aufschluss über den Zustand von Trachea und Bronchialverzweigung). Nur das Röntgen ist zweckdienlich. DAs Herz zeigt eine normale Größe, somit kein Verdacht auf congenitale Kardiomyopathie (derzeit leider bei 80 % der Mopshunde vorzufinden congenital und dürfen Merkmalträger niemals in die Zucht gelangen). Das Welpenherz liegt parallel zur Trachea, zeigt vollkommen korrekte Lage und Größe. Ein sogenannter Belastungstest ist auch hier nicht zweckdienlich und wird überdies von jeder Universität abgelehnt. Ein Belastungstest bei meiner Rasse wird nur im deutschsprachigen Raum als Zuchtkriterium eingesetzt und sollte doch ein Untersuchungsprogramm lt. FCI-Statuten und Zuchtbestimmungen medizinisch jederzeit nachweisbar durchgeführt werden. Bei einem Belastungstest geht der Proband 1 Kilometer. Schafft er diese Strecke als Hund hat er die Zuchtzulassung erlangt. Aus diesem Grund und auf Grund der fehlenden medizinischen Untersuchungen, wie Röntgen u.a., gelangen sehr viele Tiere in die Zucht, die niemals dort Verwendung finden dürften. Fürst'chen zeigt hier einen vorbildlichen Vertreter seiner Rasse, nach Untersuchungen, wie sie sein sollten.



Fürst von Metternich - Bakteriologie

fuerst-bakterilogieages012019.pdf [332 KB]

Erklärung zu obigem bakteriologischen Befund.
Streptococcus Canis ist eine schwere, bakteriologische Seuche, die vermutlich über Ostimporte nach Österreich gelangte. Fürst und seine Familie sind vollkommen frei von Streptokokken.
Die unspezifischen Keime sind Bakterien, die ein gesundes Lebewesen benötigt : zum Schutz der Hautflora, Schleimhaut, des Körpers und natürlich für eine gesunde Verdauung.

Ein gesunder, bakteriologischer Befund, um den auch viele Menschen Fürst'chen beneiden würden.



Fortsetzung der Gesundheitsuntersuchungen finden Sie hier unter : fuerst-welpenattest.pdf [213 KB]



Fürst'chen 3 Monate jung 



Fürst mit Frau Mama - Schönchen Goldhaar 





Qualität, die ihresgleichen sucht 



Fürst mit Mutter Goldi und Gespielin Xia - im geschützten Welpen-Kindergarten





Canis Pugnax Fürst von Metternich 



Im Zeichen der Venus geboren
Zum Welttag der Hunde : Mops-Kinder der Liebe
weitere Kinder der Liebe, im Zeichen der Venus geboren, finden Sie hier
Mopszucht Österreich
Mops - CANIS PUGNAX



mops mopswelpen mopshündinnen mopsrüden aus österreichischer Elite ;
urtypische Möpse mit einmaligem, gesundheitlichem, Profil .



D und E Mopswelpen 2018 - 6 bis 10 Wochen alt