Mops 'sche Allüren
Farben des Mopses
Mops Welpen 2018
Mops Welpen 2017
Mops Welpen 2016
Mops Welpen 2015
Mopswelpen 2014
Mops - Welpen 2013
Mops - Welpen 2012
Mops - Welpen 2011
Mops - Welpen 2010
Mops - Welpen 2009
Mops - Welpen 2008
Mops - Welpen 2007
Mopswelpen 1
Mopswelpen 2
Mopswelpen 3
Mopswelpen 4
Mopswelpen 5
Mopswelpen 6
Mopswelpen 7
Mopswelpen 8
Mops Bilder 2
Mops Bilder 3
Mops Bilder 4
Mops Bilder 5
Mops Bilder 6
Mops Bilder 7
Mops Bilder 8
Mops Bilder 9
Mopsbilder 10
Mopsbilder 11
Mopsbilder 12
Mopsbilder 13
Mopsbilder 14
Mopsbilder 15
Mopsbilder 16
Mopsbilder 17
Mopsbilder 18
Mopsbilder 19
Mopsbilder 20
Mopsbilder 21
Mopsbilder 22
Mopsbilder 23
Mopsbilder 24
Mopsbilder 25
Mopsbilder 26
Mopszucht Bilder 28
Mopszucht Bilder 29
Mopszucht Bilder 30
Mops-Kunst PugArt
Inhaltsverzeichnis
Allgemeinmedizin
Augenerkrankungen
Belastungstest Mops
Bewegungsapparat
Ernährung
Gynäkologie
Hauterkrankungen
Infektionsmedizin
Mikrobiologie
Molekularmedizin
Mycoplasmose
Oxphos-Erkrankungen
Röntgenbilder Pugnax
ZNS und PNS
Zuchtphilosophie
Mopszüchter mit Pugnax-Linien

Mopszüchter



Mopszüchter mit Pugnax - Linien

Auf dieser Seite darf ich Ihnen Mopszuchten vorstellen, die ebenfalls größten Wert auf gesunde, formschöne Möpse legen und entsprechende Untersuchungen zur laufenden Kontrolle der Gesundheit einleiten, wofür ich mich bei diesen Zuchten sehr bedanke.
Ich habe oft Anfragen von Züchtern hinsichtlich eines Welpen für eine künftige Zucht. Es macht allerdings wenig Sinn, ein untersuchtes, gesundes Tier für eine Zucht zu erwerben, wenn man dann nicht auch weiter diesen Weg in der Zucht verfolgt und Zuchtpartner wählt, die entsprechende Untersuchungen missen lassen. Stetige Pflege der Zucht hält eine solche auf Dauer gesund und überlebensfähig. Daher wähle ich hier besonders sorgfältig und erlaube mir Ihnen Zuchten zu präsentieren, die mich persönlich überzeugt haben.



Mopszucht vom Siegtal



Zwinger vom Siegtal

Frau Gabriele Krüger züchtet in Deutschland mit Canis Pugnax Mops Hummel und zieht prachtvolle Welpen aus ihr. Besuchen Sie die Seiten der Zuchtstätte :

Zwinger vom Siegtal - haraldkrueger.de.tl

Ich darf Ihnen eine der wertvollen Untersuchungen, die Frau Krüger für ihre Hunde macht, vorstellen und da Laboklin ab nun auch Untersuchungen bezügl. dieser doch häufigen Erkrankung des Mopses an Pug Dog Desease ermöglicht, darf ich mich mit meinem langjährigen Betreuer meiner Zucht, Dr. Wolfgang Klammbauer, diesem Gen-programm anschließen.

Pugnax Mops Hummel ist ein Kind aus Canis Pugnax Aganippe und aufgrund meiner strengen Selektionszucht genetisch mit Canis Pugnax Quid Pro Quo ident, wie viele andere meiner Sprößlinge.



PDE-UNTERSUCHUNG

besuchen Sie bitte die Seite der Züchterin, und besuchen sie ihre Seiten hinsichtlich dieser Untersuchung. Lesen Sie selbst, wie wichtig gerade bei dieser Rasse ein sorgfältiger Umgang mit den Genen ist. Lesen Sie, wie es ergehen kann, wenn man Tiere ohne Garantie und ohne entsprechender medizinischer Befundungen erwirbt. Lesen Sie bitte auch die Rubrik 'Abschied' und die Unterseite 'Information' dazu. Mein Danke nochmals an Familie Krüger, für diese vorsorgliche Zucht !



lesen Sie bitte mehr über die Notwendigkeit dieses Untersuchungsprogrammes, warum gewissenhafte Züchter nur mit Möpsen die Zucht betreiben, die auch vor allem frei von diesen Defektgenen sind. Ein Danke auch dem Labor für solch molekularmedizinischen Leistungen für unsere Rasse !

pug dog encephalitis Leigh Syndrom - nekrotisierende Enzephalopathie





Die Macht der Gene : links Tochter Mops Hummel mit ihren Kindern und rechts Mutter Aganippe mit einem Wurf, in dem Hummel lag.



Mops Hummel 2 Jahre - bei Züchterin Frau Krüger, Deutschland



Mops Hummel 1 Jahr jung 



Mops Hummel mit Sprößlingen 



aus Mops Hummel's erstem Wurf : Annabella zeigt hier etwas ganz besonderes : das Gen für den irischen Schecken beim Mops. Ich dachte, ich hätte es auf meiner langen Zuchtreise verloren und Hecate wäre die letzte damit gewesen, doch dann kam Willhelm Busch und jetzt zeigt mir die Kleine rechts am Bild, dass dieses Gen noch lebt in meiner Zucht. Das Schecken-Gen ist ein Erbe der wertvollen, alten Rosecoppice-Möpse und führt direkt auf die Vorfahren des alten China zurück. Eine äußerst begehrte Farbe in den USA, jedoch weltweit nicht mehr erhältlich beim Mops - oder doch ?





Natürlich schon längst vergeben - dieser prachtvolle Wurf



meine herzlichste Gratulation zu diesen gesunden Nachzuchten und mein Danke an diese Zucht für die Sorgfalt ob der alten Rasse Mops



Mopszucht von WERTHENSTEIN

Frau Johanna Widter, ebenfalls eine sehr versierte Zuchtstätte für den gesunden Mops, mit langjähriger Erfahrung in der Kynologie führt in der Schweiz erfolgreich die kleine Liebhaberzucht vom 'Werthenstein'.
Auch Frau Widter hat sich dem Untersuchungsprogramm, sowie auch der Zwerghundeklub der Schweiz, welcher ebenfalls die Rasse Mops betreut, angeschlossen. Leider werden in der Schweiz nicht alle Untersuchungen für den Mops durchgeführt, wie z.B. das Röntgen der Trachea und trachealen Bronchialäste, die Untersuchung auf Hemivertebra, Demodikose, Allergien, die Augenuntersuchungen fehlen noch, die Untersuchung auf DCM und IBD und daher wird der Mops in seiner ursprünglichen Form leider auch im Schweizer Klub langsam verändert. Die Mode auf sehr kleine, verzwergte Möpse setzt sich heute weltweit durch und bringt unserer Rasse große Probleme, da sich die Organe : Herz, Lunge, Magen, Leber, Darm und Ösophagus nicht entsprechend verkleinern. Konditionsverlust, Kugelherz, IBD und Dystokie nehmen daher bei der Rasse weltweit erschreckend zu.

Diese engagierte, kleine Zuchtstätte in der Schweiz möchte ich dennoch lobend herausheben, auch wenn man sich hier die kleinste Hündin im Wurf aussuchte. Einige Bilder aus dieser liebevollen Zuchtführung zeige ich Ihnen hier vorab :



Canis Pugnax Norma Jean 



Norma Jean - aus Canis Pugnax Venus von Mim und Canis Pugnax Uriel



Norma Jean 



Auch Norma hat selbstverständlich alle medizinischen Untersuchungen, die Frau Widter pflichtbewußt durchführt, mit besten Beurteilungen bestanden. Bitte besuchen Sie auf der Mops-Homepage von Frau Widter auch die Seite für die ausgewiesenen Untersuchungen. Ich danke Frau Widter für Ihre Bemühung um diese wertvolle Rasse und für ihr Streben, die alten, englischen Gene zu wahren. Auch dem Schweizer Zerghundeklub ist mein Dank auszusprechen, den Mops in ein vernünftiges Untersuchungsprogramm eingebettet zu haben.

Einige Welpenbilder zur Präsentation dieser Vorzeige-Zucht :



ein Bub von Werthenstein - ein vielversprechender Welpe !



Sokrates - aus Norma Jean die Werthensteinbabies haben das Glück, außerdem in einer wundervollen Landschaft ungestört aufzuwachsen. Frau Widter legt großen Wert auf das liebe, äußerst menschen-nahe Wesen der englischen Möpse.



Sascha v. Werthenstein aus Norma Jean. In diesem überdurchschnittlich reizenden Buben habe ich sofort seine Großmutter Venus als Kind erkannt und mich in ihn sofort verliebt. Ein prachtvoller Kopf eines schwarzen Babies, den man bei den Schwarzen heute nicht mehr findet. Es freut mich sehr zu sehen, dass die alten, englischen Rosecoppice auch weiterhin leben.



Meine herzliche Gratulation zu diesen schönen Welpen !



Mops Zucht Österreich Mopswelpen aktuell
nach oben



Mopszüchter

Mopszucht vom Siegtal Mopszucht von WERTHENSTEIN Mopswelpen aktuell